Volleyball

von Administrator (Kommentare: 0)

Heimspieltag

Der erste Heimspieltag in dieser Saison bereitete sowohl bei den Damen als auch bei den Herren große Spannung, viel Emotionen und unterm Strich ein mehr als respektables Ergebnis. Mit der Hypothek von zwei klaren Niederlagen in den letzten Wochen, machten die Damen den Anfang. Im ersten Spiel wurde TSV Knittlingen mit 3:1 (25:21, 22:25, 25:19, 25:20) besiegt. Als zweiter Gegner standen die bis dato ungeschlagenen und technisch äußert versierten PSKlerinnen auf dem Parkett. Im ersten Satz wurde PSK überrannt (25:9) und auch der zweite Durchgang blieb in Forchheim (25:19). Danach drehte sich das Blatt jedoch dramatisch (6:25, 18:25), bis der Tie-Break äußerst knapp wieder von den Forchheimerinnen gewonnen werden konnte (17:15).

Dies sollte nicht der letzte Tie-Break an diesem Sonntagnachmittag sein, denn im Anschluss empfingen die Herren des FT Forchheim zunächst den VT Hagsfeld. Nach einem ausgesprochen niveauvollen Bezirksligaspiel konnte der bis dahin ungeschlagene Tabellenführer an den Rand einer Niederlage gebracht werden, aber leider nicht darüber hinaus. Trotz 2:0-Führung mussten sich die Forchheimer mit erhobenem Haupt 2:3 (25:22, 25:16, 21:25, 19:25, 11:15) geschlagen geben. Nach diesem mehr als zwei Stunden dauernden Kampf fehlte den Forchheimern gegen das Tabellenschlusslicht TV Flehingen 2 im Anschluss die Konzentration und beinahe hätte man sich um den verdienten Lohn nach dem starken ersten Spiel gebracht. Mit Ach und Krach konnte eine Niederlage noch abgewendet werden und mit den letzten mobilisierten Kräften stand dieses Mal ein 3:2-Sieg (16:25, 25:17, 22:25, 25:23, 15:9) auf dem Tableau.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 5.