Volleyball

von (Kommentare: 0)

Spielbericht Herren

Zum Abschluss der Hinrunde am 11. Dezember 2022 mussten die Forchheimer Volleyballer noch einmal die letzten Kräfte mobilisieren. Die Ausgangslage war klar: Zu Gast beim Tabellenzweiten SSC Karlsruhe mussten die Tabellenführer aus Rheinstetten mindestens zwei Sätze gewinnen, um sich die Herbstmeisterschaft zu sichern. Die Karlsruher begannen unerschrocken und konnten als Außenseiter ohne Druck aufspielen, während den Forchheimern Nervosität anzumerken war. Das Spiel war eigentlich auf Augenhöhe, doch SSC holte sich den ersten Satz mit 25:18 recht deutlich. In den zweiten Satz starteten die Rheinstettener viel besser, verspielten aber noch in der ersten Hälfte des Satzes eine 6:1-Führung bis zum 11:11. Danach ging es hin und her, bis die Männer des FTF gleich vier Aufschläge in Folge verschlugen und den Satz mit 24:26 abgeben mussten. Die 2:0-Führung löste beim SSC aber eher Unruhe als Sicherheit aus und in den Sätzen drei und vier konnten die Forchheimer endlich abrufen, weswegen sie bis dato ungeschlagener Tabellenführer waren. Stabile Annahme und Feldabwehr wechselte sich mit gutem Blockspiel ab und auch das Zuspiel wurde zunehmend besser und setzte immer wieder die Angreifer perfekt in Szene. Satz 3 ging mit 25:15 an Forchheim und Satz 4 – ähnlich deutlich – mit 25:16. Im Tie-Break werden bekanntlich die Karten nochmal neu gemischt. Den besseren Start erwischte der SSC und lag schon mit 7:4 vorne. Bis zum Seitenwechsel drehten die Forchheimer aber die Partie und wechselten bei 8:7-Führung. Diese wurde dann durch eine konsequente und konzentrierte Leistung weiter ausgebaut und letztendlich ein klares 15:9 im Tie-Break, bzw. 3:2 im Spitzenspiel, eingefahren. Mit weißer Weste von 8 Siegen in 8 Spielen und drei Punkten Vorsprung auf SSC gehen die Forchheimer nun in die Weihnachtspause, ehe am 22.1.2023 die Rückrunde wieder mit einem Heimspieltag losgeht.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 9?