VfR Ittersbach - FTF

von Administrator (Kommentare: 0)

FT Forchheim setzt klares Zeichen

VfR Ittersbach - FT Forchheim 1:3 (0:2)

Nach dem kuriosen Spielabbruch in der Vorwoche, hatte man den Gastgeber aus Ittersbach vor der Brust. Der VfR spielt bisher eine herausragende Saison und findet sich auf Platz drei der Tabelle wieder.
Die größte Herausforderung stellte die zweitbeste Offensive der Liga dar. Diese musste natürlich unter Kontrolle gehalten werden, damit man eine Chance in dieser Partie hat.
Das Spiel hätte nicht besser beginnen können. Bereits in den ersten Minuten konnte P.Burkart den Führungstreffer erzielen. Nach einem Foul im Strafraum an S. Zinkgraff, war es wieder P.Burkart, der das Ergebnis auf 2:0 hochschrauben konnte. Von den Gästen war in den ersten 45 Minuten nicht viel zu sehen, was für eine gute Defensivleistung sprach. Somit ging es verdient mit einer 2:0 Führung in die Halbzeitpause. Dieses Ergebnis sollte natürlich gehalten und bestenfalls ausgebaut werden, jedoch konnte der Gastgeber nach der Pause durch einen direkten Freistoß nochmals verkürzen. Nun folgten die verrückten Minuten des Spiels. Innerhalb kürzester Zeit erhielt Ittersbach zwei Elfmeter. Dazu kam noch eine Gelb-Rote Karte für unsere Reihen, die wahrscheinlich keiner so wirklich verstand. Der erste Elfmeter wurde an den Pfosten gesetzt, der zweite vom Torhüter E. Merkuri gehalten. Der Schiedsrichter war an diesem Tag in Elfmeterlaune, was der VfR nun auch zum Zweiten mal zu spüren bekam. P. Burkart nahm sich auch diesen Elfmeter zur Brust und verwandelte ihn zum 3:1. So war die zwei Tore Führung wiederhergestellt. Neben ein paar Frustfouls war nicht mehr viel zu sehen. Kurz vor Schluss flog noch unser Torhüter mit Gelb-Rot vom Platz. Das war ebenso kurios wie der erste Platzverweis. Nach dem unser Torwart wegen eines in unserer Liga alltäglichen sowie gängigen Abseitsrufes Gelb bekam, zeigte der Unparteiische nach einer Klärungsaktion im Feld den Roten Karton.
Unterm Strich steht eine sehr gute Leistung gegen den Tabellendritten. Die Mannschaftsleistung muss so weitergeführt werden, damit weiter an den oberen Tabellenplätzen geschnuppert werden kann. Zehn ungeschlagene Spiele in Folge sprechen ebenfalls für eine sehr gute Leistung der Mannschaft, die den Kritikern zeigt, dass trotz der Abgänge durch ein zusammenstehendes Team trotzdem viel erreicht werden kann.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 4.