SV Langensteinbach II - FTF

von (Kommentare: 0)

Aufholjagd am Sonotronic Sportpark

SV Langensteinbach II - FT Forchheim 2:5 (2:0)

Am vergangenen Sonntag konnte man mit den ersten drei Punkten erfolgreich in die neue Saison starten. Gegen die Reserve aus Langensteinbach sollte der nächste Dreier her.

Personell musste Trainer Lehmann zwei Positionen wechseln. Außenbahnspieler R. Merkuri verletzte sich beim Aufwärmen – Mittelfeldmotor J. Stober zog sich im vergangenen Spiel einen Innenband-, sowie vorderen Kreuzbandanriss zu.

An dieser Stelle wünschen wir gute Besserung!

Wie in der Vorwoche setzte man auf frühes Pressing beim Spielaufbau des Gegners. Die dadurch entstandenen Fehlpässe brachten uns einen enorm hohen Ballbesitz. Die ersten 25 Minuten war es ein Spiel auf ein Tor. Gewonnene Zweikämpfe, schnelle Spielverlagerungen sowie ein schnelles Passspiel brachten den Gegner ins Rotieren.

Dann der erste Dämpfer: Nach einer sauberen Grätsche von M. Gutbrod im Strafraum zeigt der Unparteiische auf den Punkt. Den anschließenden Strafstoß verwandelt der SVL souverän.
Ein bitterer Rückschlag nach dem starken Beginn. Der zweite Dämpfer ließ nicht lange auf sich warten: Nach einem Standard nickt Gastgeber am langen Eck ein. So steht es, zum Verwundern aller, 2:0. Kurz vor der Pause merkte man die Unsicherheit in den eigenen Reihen. Das frühe Pressing konnte nicht umgesetzt werden, die gewonnenen Bälle waren schnell wieder verloren gegangen. Der Halbzeitpfiff kam hier gerade recht.

Die Mannschaft musste sich jetzt sammeln und den Fokus wieder auf die eigenen Stärken legen. Nach den Gegentreffern passte man sich zu stark an den Gegner an und agierte nur mit hohen Bällen, die für unsere Stürmer schwer bis gar nicht kontrollierbar waren. Die ersten 25 Minuten sollten als Grundlage für die zweite Halbzeit dienen.

Den Beginn der zweiten Hälfte verschliefen wir jedoch total, weshalb der Gastgeber zu Torchancen kam. Unser Schlussmann E. Merkuri konnte aber jeden Schuss aufs Tor entschärfen. Nach kurzer Zeit folgte unsere Drangphase. D. Sitner setzte vor dem gegnerischen Strafraum nach und wird nach Balleroberung im Strafraum gefoult. T. Helfrich erzielte durch den Strafstoß das frühe, wichtige 2:1. Jetzt begann unsere Zeit: Schnelles Umschaltspiel, hart geführte Zweikämpfe und das Glück des Tüchtigen, drehten das Spiel zu unseren Gunsten. R. Pfattheicher erobert den Ball am Mittelkreis und zieht dann aus ca. 30 Metern einfach ab. Der Weitschuss schlug genau unter der Latte ein. Für den weit aufgerückten Torhüter nicht haltbar.

Die Torchancen nun fast im Minutentakt. Nach schönem Doppelpass von D. Sitner und T. Helfrich erzielte wiederum D. Sitner sein zweites Saisontor und gleichzeitig den Führungstreffer zum 2:3. Nun machte sich auch das läuferische Engagement der gesamten Spielzeit bezahlt. Nach tollem Chipball von Abwehrroutinier H. Zinkgraff sah sich L. Neugebauer komplett allein vor dem Torhüter. Diese Chance nutzte er ganz erfahren und schob mit dem linken Fuß durch die Beine des Schlussmannes ein. Den Schlusspunkt setzte wieder T. Helfrich nach starker Vorarbeit von D. Sitner. Seine Balleroberung im Mittelfeld ermöglichte den Treffer zum 2:5 Endstand.

Die Mannschaft zeigte ihre „Comeback-Qualität“ bei diesem wichtigen Auswärtssieg. Damit sicherte man sich die Tabellenführung mit einer Tordifferent von +6. Neben dem Platz ganz oben, war es aber auch wichtig zu sehen, wie positiv das Team nach einem Rückstand reagierte. Bei aller Hektik und Aufregung konnte man sich wieder auf das eigene Spiel konzentrieren. Wichtig ist es jedoch auch, auf den Spielverlauf in der ersten Halbzeit zu schauen. Bei solch einer überlegenden Leistung dürfen wir nicht 2:0 zurückliegen. Der Ballbesitz muss noch zielstrebiger in Torchancen umgemünzt werden.

Im kommenden Heimspiel gegen den ATSV Mutschelbach 3 können wir wieder erneut zeigen, dass der Tabellenplatz eins nicht umsonst uns gehört!
Spielbeginn ist am Sonntag, den 20.09.2020 um 16:00 Uhr am Dammfeld. Wir freuen uns wieder auf eure zahlreiche Unterstützung!

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 2.